REIKI

Reiki wurde vor über 2.500 Jahren in den Klöstern Tibets als Philosophie und ganzheitliche Heilmethode entwickelt. In den westlichen Raum kam sie im 20. Jahrhundert, nachdem sie durch den Japaner Dr. Mikao Usui wiederentdeckt worden war.

Der Begriff Reiki stammt von den japanischen Worten rei (Geist, Seele) und ki (Lebensenergie) und wird in der Regel in westlichen Publikationen als "universelle (Lebens-) Energie" übersetzt, die eine überaus positive Wirkung auf uns hat.

Durch gezieltes Handauflegen auf verschiedene Körperstellen werden körperliche, geistige und seelische Blockaden gelöst und die Energie ( Ki/Qi) kann wieder frei und ungehindert fließen.

Diese universelle Lebensenergie fördert die natürliche Selbstheilung. Die Energiezentren werden gereinigt und harmonisiert. Klienten nehmen die Behandlung als ein angenehmes, intensives Wärmegefühl wahr und empfinden eine tiefe Entspannung.

Als eine ganzheitliche Methode, verhilft sie zu seelischer Harmonie, geistigem Wohlbefinden und ebenso zu mehr Selbstbewusstsein.